Luana Capital BHKW Deutschland 4 - Blockheizkraftwerke

Konservative Kalkulation, breite Streuung mit geplanten 20 BHKW

verfügbar

Luana Capital BHKW Deutschland 4 -
Das Beteiligungskonzept

Im Rahmen des Beteiligungsangebotes ist vorgesehen, dass die Emittentin, Luana Capital Blockheizkraftwerke Deutschland 4 GmbH & Co. KG, Hamburg, bereits errichtete thermische Anlagen mit Blockheizkraftwerken und die dazugehörigen technischen Komponenten erwirbt oder BHKW und die dazugehörigen technischen Komponenten erwirbt und errichtet, um sie
im Anschluss operativ zu betreiben.

Der Luana Capital BHKW 4 wird die Versorgung mit Strom und Wärme beziehungsweise Kälte an die im Vorwege ausgewählten und akkreditierten Endkunden übernehmen und mittels eigenem operativen Betrieb der BHKW die jeweiligen individuellen Einsparpotenziale nutzen. Dies geschieht durch den Kraft-Wärme-Kopplungseffekt, welcher eine optimierte thermische und elektrische Energienutzung ermöglicht. Sie erhält unmittelbar Erlöse aus der Veräußerung der erzeugten Energie, den vermiedenen Netznutzungsentgelt- und Energiesteuererstattungen, den Kraft-Wärme-Kopplungszuschlägen sowie Erlösen aus der Veräußerung der BHKW am Ende der geplanten Mindestlaufzeit der Vermögensanlage.

Damit partizipiert der Investor mit einer Beteiligung an der Luana Capital BHKW 4 an den wirtschaftlichen Ergebnissen einer nachhaltigen und effizienten Energiegewinnung am Standort Deutschland. Mit den ausgewählten und akkreditierten Endkunden der Luana Capital BHKW Deutschland 4 Beteiligung wurden für die Blockheizkraftwerke bereits rechtsverbindliche Vorverträge mit mindestens zehn Jahren Laufzeit abgeschlossen. Das Fremdkapital in Höhe von durchschnittlich rund 50 %
der Gesamtinvestitionen in der Form eines Mietkaufs wird innerhalb von sechs Jahren und damit innerhalb der Fondslaufzeit komplett an die Leasinggesellschaft zurückbezahlt.

Die Anleger erhalten bei der LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 4 Beteiligung während der kurzen Laufzeit von rund 6,5 Jahren jährliche Ausschüttungen von 3,0 % bis 15 %. Die Prognoserechnung kalkuliert
dabei mit Gesamtausschüttungen in Höhe von etwa 151 % inklusive der Kapitalrückführung über 96 %. Die Mindestbeteiligung der Luana BHKW 4 Beteiligung liegt bei 10.000 EUR, ein Agio wird nicht erhoben. Mehrerlöse des Luana Capital BHKW Deutschland 4 werden im Verhältnis zwei Drittel zu ein Drittel zwischen den Investoren und dem Management aufgeteilt.

Luana Capital BHKW Deutschland 4 –
Selektion der BHKW-Projekte

Grundsätzlich liegen sämtliche Entscheidungen hinsichtlich der Projekte bei den Mitgliedern der Geschäftsführung der Luana Capital BHKW 4, welche
in bestimmten Teilbereichen zur Vorbereitung ihrer Entscheidung auf die Expertise ihrer Berater, externen Dienstleister und Partner zurückgreifen.
Die Emittentin behält sich dementsprechend jeweils sämtliche Kontroll-, Gestaltungs-, Steuerungs-, Lenkungs- und Weisungsrechte vor.

Nach der Identifizierung eines Projektes für die Luana BHKW 4-Beteiligung, wird die Energiesituation ausgewertet, evaluiert und relevante Energieeinsparpotenziale herausgefiltert und den Mitgliedern der Geschäftsführung der Emittentin zur Entscheidungsfindung vorgelegt. Sämtliche BHKW werden auf die thermische Grundlast des jeweiligen Objekts ausgelegt, um möglichst lange Betriebslaufzeiten sicherzustellen.
Die Wärmespitzen werden weiterhin in den Objekten von der herkömmlichen Heizungsanlage geliefert und die Stromspitzen aus dem öffentlichen Netz abgedeckt. Diese Art Auslegung ermöglicht einen wirtschaftlichen Betrieb des BHKW und gewährleistet eine regelmäßige und gleichbleibende Auslastung über das gesamte Jahr. Um einen gleichmäßigen Betrieb des BHKW sicherzustellen und häufiges an- und ausschalten, sog. „takten“, zu vermeiden, ist üblicherweise der Einbau eines Pufferspeichers geplant,
der die thermische Leistung von ca. einer Stunde Modullaufzeit puffern kann.
Nur wenn die thermische Leistung des BHKW zur Versorgung des Objekts
nicht ausreicht und der Pufferspeicher leer ist, würde der Spitzenlastkessel
mit zuerst niedrigster Modulationsstufe zugeschaltet.

Bevor die Mitglieder der Geschäftsführung des Luana BHKW Deutschland 4 eine Investitions- und Finanzierungsentscheidung treffen, erstellen sie eine individuelle Wirtschaftlichkeitsanalyse (Grobkalkulation) und prüfen die Bonität der Energieabnehmer zum Beispiel mittels einer Auskunft bei der Creditreform. Im Anschluss tritt sie in die Verhandlungen mit dem jeweiligen Standortinhaber. Hierzu werden die Berater der Emittentin, vor allem Rechtsanwälte, hinzugezogen.

Luana Capital BHKW Deutschland 4 –
Der Markt für Blockheizkraftwerke

Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugen gleichzeitig Wärme und mechanische Energie, welche in der Regel unmittelbar in elektrischen Strom umgewandelt wird. BHKW bilden eine Untergruppe der KWK-Anlagen. Anders als in den Bereichen Sonnen- und Windenergie, wo Deutschland weltweit eine Vorreiterstellung einnimmt, besteht im Bereich der Energiegewinnung durch BHKW noch ein gewisser Nachholbedarf. In den europäischen Nachbarländern wie den Niederlanden wird beispielsweise bereits über 40% und in Dänemark sogar über 50% der Stromgewinnung über KWK-Anlagen gedeckt. Der Anteil in Deutschland beträgt dagegen lediglich ca. 17% und liegt damit noch unter 100 Terawattstunden (TWh). Hält man sich die Verpflichtung der Bundesregierung vor Augen, den Ausbau der KWK-Stromerzeugung bis 2025 auf 120 TWh zu erhöhen, wird das Potenzial dieses Marktes deutlich. Experten schätzen, dass der KWK-Bereich in den nächsten Jahren kontinuierlich wachsen wird; sollten die Strompreise steigen,  sogar überproportional zum Wärmemarkt.

In den vergangenen Jahren war der BHKW-Markt in Deutschland noch dominiert von biogasbetriebenen Motoren. Mit dem Jahr 2012 hatte sich dies grundsätzlich geändert und die Neuinstallationen von Erdgas-BHKW führen seitdem die Statistiken an. Ausgangspunkt des Wachstums bildeten die gesetzlich manifestierten Grundlagen auf Basis der Ziele zur Steigerung
der Energieeffizienz und zum Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Grundsätzliches Ziel eines BHKW Betreibers ist häufig die lokale Veräußerung des Stromes an Energieabnehmer beziehungsweise der eigene Verbrauch (bei Eigenbetrieb), da diese in der Regel einen vergleichsweise hohen Strompreis zahlen (zwischen 20 und 27 Cent je kWh. Vor allem größere BHKW-Anlagen müssen allerdings mangels geeigneter lokaler Abnahmemöglichkeiten an Energieabnehmer ihren Strom über die Börse
zu einem Preis von etwa 3 Cent je kWh und damit zu deutlich schlechteren Konditionen veräußern. Für die unmittelbare Zukunft des BHKW Marktes impliziert diese Situation, dass sich das Geschäft auf BHKW konzentrieren wird, welche ihren Strom dezentral, d. h. am Ort der Erstellung verbrauchen beziehungsweise veräußern. In der Praxis hat sich neben der KWK-Technik noch eine weitere Technologie bewährt. Die sogenannte „Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung“, bei der die Wärme aus einer KWK-Anlage eine Kältemaschine antreibt. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung des BHKW Deutschland 4 werden 15% des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland zur technischen Kältebereitstellung benötigt. Und die Nachfrage steigt - insbesondere im Bereich der Gebäudeklimatisierung. Somit ist auch in diese Richtung Potenzial für die Nutzung von BHKW gegeben.

Luana Capital BHKW Deutschland 4 -
Was sind Blockheizkraftwerke?

Ein BHKW ist eine modular aufgebaute Anlage mit einem stationären Verbrennungsmotor, wodurch mit einem angekoppelten Generator gleichzeitig elektrischer Strom und Wärme erzeugt wird. Aufgrund hoher Nutzungsgrade von über 90 % (thermisch ca. 60 %, elektrisch ca. 30 %) lassen sich in erheblichem Maße fossile Brennstoffe einsparen. BHKW setzen das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung ein, bei welchem die Wärme, die bei der Stromerzeugung thermodynamisch anfällt, zu Heizzwecken nutzbar gemacht wird. Die anfallende Wärme des Motors (Kühlwasser, Abgase) wird im optimalen Fall über mehrere Wärmetauscher direkt ins Heizsystem eingespeist. Sie wird in der Regel in einem Pufferspeicher
zur kurzfristigen Entkopplung der beiden Produkte Wärme und Strom zwischengespeichert. Als Brennstoffe können z. B. Dieselkraftstoff, Erd- und Flüssiggas, Pflanzenöle, Biomasse etc. eingesetzt werden. Es ist möglich, durch BHKW bis zu 40% der Primärenergie einzusparen und so eine wirtschaftliche, umweltfreundliche und zudem Mineral- und Ökosteuer befreite Alternative zur herkömmlichen Energieversorgung darzustellen. Die Kraft-Wärme-Kopplung bildet somit eine sinnvolle dezentrale Ergänzung zu schwankenden Energiequellen wie beispielsweise Wind oder Sonne. Durch einen dezentralen Einsatz im Sinne einer Insellösung, das heißt Einsatz am Ort des Energieverbrauchs, können aufwendige Wärmenetze entfallen.
Dies ist umso wichtiger aufgrund der Tatsache, dass die beschlossene Abschaltung der deutschen Atomkraftwerke bis zum Jahr 2022 unter anderem bereits die deutschen Stromnetze an die Belastungsgrenzen führen könnte. „Virtuelle Kraftwerke“ gelten hier als die Systemlösung der Zukunft.

BHKW können grundsätzlich in folgende Größen, je nach elektrischer Leistung, klassifiziert werden: Groß-BHKW > 50 kW, Mini-BHKW ≤ 50 kW, Mikro-BHKW ≤ 20 kW und Nano-BHKW ≤ 2 kW. Die im Rahmen des Beteiligungsangebotes Luana BHKW 4 zum Einsatz kommenden motorischen BHKW stellen eine ausgereifte Technologie dar, die von
der hundertjährigen Entwicklungsgeschichte der Otto- und Dieselmotoren profitiert. Auch die Entwicklung neuer Technologien schreitet zügig voran.
Die Geräte überzeugen mit langen Wartungsintervallen und vielen zehntausend Betriebsstunden Lebensdauer.

Fonds im Fokus

BHKW 4 Prospektbild

Unterlagen anfordern

Informationen anfordern
Anrede
Vorname *
Nachname *
Straße *
PLZ, Ort *
Email *
Telefon *
 
 

Schloss Datenschutzerklärung

Highlights

  • Standort Deutschland - kein Auslands- und Währungsrisiko
  • Erfahrener Anbieter in einem attraktiven Nischenmarkt
  • Mehrfache Risikodiversifikation durch geplante Investition in 20 Blockheizkraftwerke (verschiedene Standorte, verschiedene Endkunden aus verschiedenen Branchen)
  • BHKW sind bewährte und ausgereifte Technologie mit Nutzungsgrad von über 90 %
  • Blockheizkraftwerke sind grundlastfähig
  • Hohe jährliche Nettoersparnis in den Strom- und Heizkosten bei den Endkunden
  • Vollwartungspaket und umfassender Versicherungsschutz
  • Vertragslaufzeit der Pachtverträge liegt bei mindestens zehn Jahren
  • Konservativ kalkulierter Veräußerungserlös nach rund 6,5 Jahren mit 25 % der Anschaffungskosten
  • Fremdkapitaltilgung innerhalb der geplanten Laufzeit von sechs Jahren
  • Laufzeit: rund 6,5 Jahre
  • Ausschüttungen: jährlich 3,0 % – 15,0 %
  • Schlusszahlung: 96 % prognostiziert
  • Gesamtausschüttungen: rund 151,0 %
  • Mindestbeteiligung: 10.000 EUR, kein Agio

Wichtiger Hinweis

Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet
und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
(Bitte beachten Sie die ausführlichen Hinweise am Ende dieser Seite.)

Fakten

Werbung (Analysen & Presse)

(Das Klicken auf die Bilder vergrößert die Darstellung.)


Wichtiger Warnhinweis

Dies ist eine unverbindliche Vorabinformation, die sich nicht als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung versteht und weder ein öffentliches Angebot im Sinne des §8f Abs.1 Verkaufsprospektgesetz noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes darstellt. Maßgeblich für eine Beteiligung ist ausschließlich der Emissionsprospekt, insbesondere die speziellem Risikohinweise. Bei Alternativen Investmentfonds (AIF) und bei Vermögensanlagen handelt es sich um unternehmerische Beteiligungen, deren Erwerb mit erheblichen Risiken verbunden sind. Der wirtschaftliche Erfolg eines AIF beziehungsweise einer Vermögensanlage ist nicht gewährleistet. Die in Aussicht gestellten Erträge können deshalb geringer als prognostiziert oder ganz ausfallen. Die Anlage ist nur eingeschränkt veräußerbar. Es besteht kein einer Wertpapierbörse vergleichbarer Handelsplatz. Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der einzelnen Vertragspartner und/oder des Initiators, was beim Investor bis zum Totalverlust seiner Kapitaleinlage führen kann.

07153 896587

07153 24240